Es ist mir pudelwohl

Frühstücken, die Kirche besuchen, ein Arzttermin, Besuch der Tochter, Mittagessen, Gärtnern mit der Aktivierungstherapeutin... Verschiedenste Menschen und Institutionen prägen den Alltag unserer Bewohnenden. Wichtig ist, dass Sie dabei die Zügel so weit wie möglich in der Hand behalten – damit Sie sich wohlfühlen. Wir bieten viel, doch Sie entscheiden, was Ihnen gut tut.

A-Z für Bewohnende

Essen und Trinken

In unserem Speisesaal finden dreimal täglich die Mahlzeiten statt, die Cafeteria ist durchgehend geöffnet – für Sie und Ihre Gäste. Das saisongerechte und schmackhafte Essen soll jedes Mal aufs Neue ein kleiner, wenn auch alltäglicher Höhepunkt sein. Übrigens: An Ihrem Geburtstag bestimmen Sie das Mittagsmenü.

Menüplan Woche 47

 

Menüplan Woche 48

 

Menüplan Woche 49

Pflege

Täglich 24 Stunden stehen Ihnen kompetente Fachpersonen zur Seite. Sie begleiten Sie durch Ihren Alltag und bieten Ihnen – wo nötig – professionelle Hilfe und Unterstützung an: sei es beim Duschen, Anziehen oder Verbinden einer Wunde, sei es zur Gestaltung eines erlebnisreichen, aktiven Alltags. Wichtig ist: Sie erhalten nur die Unterstützung, die Sie brauchen und wollen. Unsere Pflegenden sprechen ihre Handlungen und Ziele mit Ihnen ab.

Konzept Pflege

Aktivität

Kochen, Singen, Gärtnern, Werken – mit zahlreichen Tätigkeiten und Kursen bringen unsere Mitarbeitenden Abwechslung und Geselligkeit in den Alltag der Bewohnenden. Dank der speziellen Ausbildung unserer Fachpersonen Aktivierung gilt das auch für Bewohnende, die motorisch oder geistig eingeschränkt sind.
Das Programm ist freiwillig und steht meist auch spontanen Besucherinnen und Besuchern offen. Die Monatsagenda schafft Übersicht.
Putzen, waschen, kochen oder rechnen Sie gerne? Dann können Sie sich in den betrieblichen Alltag unseres Alterszentrums einbringen. Bevor Sie loslegen, erhalten Sie genaue Instruktionen, danach ein dickes Dankeschön.

Monatsagenda

Heimrat

Einmal im Monat treffen sich einige Bewohnende des Alterszentrums zum so genannten Heimrat und tauschen sich mit der Leiterin des Alterszentrums über aktuelle Projekte im Alterszentrum aus. Zum Beispiel über den Umbau der Kapelle oder die Zukunft des Chors. Das ist gelebte Mitbestimmung! Die Mitgliedschaft im Heimrat ist freiwillig und steht jedem und jeder offen.

Leitfaden Heimrat

Angehörige

Ihre Angehörigen sind für uns wichtige Ansprechpartner im Alltag. Wo immer möglich beziehen wir sie in unsere Entscheidungen mit ein.

A-Z für Angehörige

 

Konzept Angehörige

Freiwillige

Haben Sie einen Wunsch, den wir Ihnen nicht erfüllen können? Dann kann Ihnen vielleicht einer unserer freiwilligen Mitarbeitenden weiterhelfen. Teilen Sie uns mit, wo Ihnen etwas fehlt oder wie wir Ihren Alltag bereichern können. Wir machen uns auf die Suche nach der geeigneten Person.

Palliation

Wenn Sie unter einer schweren chronischen oder unheilbaren Erkrankung leiden, erhalten Sie bei uns eine besondere Beachtung, Behandlung und Betreuung. Wir berücksichtigen Ihre Wünsche und Bedürfnisse und helfen, wo wir können. Bei Bedarf ziehen wir externe Seelsorger und Fachpersonen bei, damit Sie sich auch in Ihrem letzten Lebensabschnitt so wohl wie möglich fühlen.